1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Evensong in der Konstantinbasilika in Trier

Glaube : Evensong in der Konstantinbasilika in Trier

Lange Zeit mussten die Gläubigen coronabedingt auf den erstmals beim Reformationsjubiläum 2016 veranstalteten „Evensong“ verzichten.

Am Freitag aber hatte die Zwangspause nun ein Ende: Die evangelische Gemeinde zu Trier fand sich in der Konstantin-Basilika zu eben diesem gesungenen Abendgottesdienst zusammen. Die Veranstaltungsreihe ist bei den Gläubigen sehr hoch im Kurs und trotz Langzeitpause nicht in Vergessenheit geraten: Das Gotteshaus war an­nähernd ganz gefüllt.

 Lesungen von Pfarrer Reinhard Müller mit Gedanken zu der Erzählung von den Emmaus-Jüngern wechselten sich ab mit Gesängen des Caspar-Olevian-Chors (Foto) und Instrumentalmusik.
Lesungen von Pfarrer Reinhard Müller mit Gedanken zu der Erzählung von den Emmaus-Jüngern wechselten sich ab mit Gesängen des Caspar-Olevian-Chors (Foto) und Instrumentalmusik. Foto: LH

Lesungen von Pfarrer Reinhard Müller mit Gedanken zu der Erzählung von den Emmaus-Jüngern im Mittelpunkt wechselten sich ab mit Gesängen des Caspar-Olevian-Chors, Instrumental-Musik vom Posaunenchor Trier sowie Orgel, Klavier und Schlagzeug. Die musikalische Leitung hatte Kirchenmusikdirektor Martin Bambauer.

International besetzt sein soll der nächste Evensong am 27. Mai mit dem Elizabethtown College Choir aus Pennsylvania (USA) und am 1. Juli mit dem Ensemble „Vokal Nord“ aus Tromsö (Norwegen). Beginn ist jeweils um 19 Uhr in der Konstantinbasilika.