1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Fachhochschule: Energie aus Sonne und Wind

Fachhochschule: Energie aus Sonne und Wind

Trier. (red) Eine Kleinanlage zur Energieerzeugung ist an der Trie rer Fachhochschule in Betrieb gegangen. Die mit Unterstützung der Nikolaus-Koch-Stiftung und der RWE Rhein-Ruhr Netzservice GmbH aufgebaute Anlage besteht aus zwei Photovoltaikfeldern, einer Windkraftanlage sowie einer Brennstoffzelle.

Der Präsident der Fachhochschule, Jörg Wallmeier, sagte, die Anlage sei sichtbares Zeichen für den Aufbruch in ein neues Zeitalter der Energietechnik. Professor Dirk Brechtken erklärte, dass mit dem angestrebten Ausstieg aus der Atomenergie und dem Umstieg auf regenerative Energiequellen der Bedarf an entsprechend ausgebildeten Ingenieuren wachse. Möglichkeiten und Grenzen alternativer Energieerzeugung könnten Studenten an der Anlage nicht nur theoretisch, sondern auch experimentell und praktisch erarbeiten.