Fahranfänger verursacht Unfall mit Totalschaden

Fahranfänger verursacht Unfall mit Totalschaden

Alkoholeinfluss und nicht angepasste Geschwindigkeit sind laut Polizei Ursache für einen Unfall gewesen, den ein Führerscheinneuling verursacht hat. Am Freitagmorgen gegen 1.15 Uhr war der 18-Jährige an der Ortseinfahrt von Korlingen aus Richtung Trier kommend zu schnell in eine Rechtskurve gefahren und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen die Schutzplanke. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden; es musste abgeschleppt werden.
Während sein Beifahrer unverletzt blieb, zog sich der Fahrer leichte Verletzungen zu.
Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass der Fahrer, der erst vor wenigen Wochen seinen Führerschein bekommen hatte, unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, und die Beamten zogen seinen Führerschein ein. red