Fahrer betrunken: Lieferwagen kracht gegen Hauswand

Fahrer betrunken: Lieferwagen kracht gegen Hauswand

Hoher Sachschaden an seinem Lieferwagen und einer Hauswand verursachte ein Fahrer, als er Sonntagabend mit seinem Wagen in Trier gegen eine Hauswand donnerte. Nach Polizeiangaben war der Fahrer betrunken. Wenig Glück hatten auch drei Jugendliche bei ihrer Spritztour: Sie landeten in einem Vorgarten.

Der Mann war am Sonntag gegen 22.50 Uhr in der Trierer Hohenzollernstraße unterwegs, als in Höhe des Finanzamtes die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Zunächst überfuhr er zwei Verkehrsinseln und beschädigte dabei mehrere Verkehrszeichen und einen Schildermasten. Anschließend prallte der Wagen gegen ein Auto und krachte schließlich in eine Hauswand.

Der Fahrer wurde in ein Trierer Krankenhaus gebracht, sein Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Sowohl an dem Lieferwagen als auch an dem Wohnhaus entstand nach Polizeiangaben hoher Sachschaden.

Die Fahrbahn wurde erheblich mit auslaufendem Öl verunreinigt und musste gesäubert werden. Die Hohenzollernstraße war während der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Zeugen, die Hinweise zum Unfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Trier, Telefon 0651/9779-3200, zu melden.

Ebenfalls vom Weg ab kamen drei Jugendliche, die in der Nacht zum Montag eine Spritztour in der Trierer Kloschinskystraße machten. Der 18-jährige Fahrer, der keinen Führerschein besitzt, hatte die Wagenschlüssel eines Bekannten an sich genommen und war mit einem weiteren 18- und einem 17-Jährigen losgefahren. An der Kreuzung Kloschinskystraße/Bachstraße verlor der junge Mann vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto und kam nach links von der Straße ab. Der wagen durchbrach einen Metallzaun und landete in einem Vorgarten.

Sowohl das Auto als auch der Zaun wurden nach Polizeiangaben erheblich beschädigt. Die Insassen blieben unverletzt.

Mehr von Volksfreund