1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Fahrer flüchtet unter Drogen vor der Polizei in Trier

Kriminalität : Fahrer flüchtet unter Drogen vor der Polizei

Ohne Führerschein, aber unter Drogeneinfluss: Ein Mann hat am Dienstag in Trier einen Unfall verursacht und ist vor der Polizei geflüchtet.

Eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Trier wollte am Dienstag um 9.05 Uhr in der Schönbornstraße einen Skoda kontrollieren. Der Fahrer entzog sich dieser Kontrolle und flüchtete über die Schöndorfer Straße und den Wasserweg in Richtung Avelsbacher Straße. Beim anschließenden Abbiegeversuch in die Nellstraße kam es zu einem frontalen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW Passat.

Nach dem Zusammenstoß flüchtete der Fahrer des Skoda zu Fuß durch die Nellstraße und konnte hier durch einen hinterherlaufenden Polizeibeamten festgenommen werden. Auch der Beifahrer des Skoda, der im Fahrzeug geblieben war, wurde festgenommen.

Durch den Zusammenstoß wurden in dem entgegenkommenden VW Passat zwei Menschen leichter verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die anschließenden Ermittlungen ergaben laut Polizei, dass der flüchtige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Im Fahrzeug fand die Polizei weitere Drogen.