Fair und lecker

Um ein Produkt reicher ist zurzeit der Weltladen in Föhren: Das Fastenbrot vom Schönfelder Hof in Zemmer ist originell verpackt in einem Blumentopf und trägt die Aufschrift "7 Wochen mit...".

Föhren. (red) "Wir beteiligen uns gerne an der Fastenaktion, denn sie regt dazu an, über Konsumgewohnheiten nachzudenken, und das ist auch eine der wichtigen Aufgaben von uns Weltläden", sagt Gertrud Thielen, Mitarbeiterin des Weltladens in Föhren. Zur Angebotspalette des Geschäfts gehören Produkte aus Afrika, Asien und Lateinamerika, darunter hochwertige Kaffees und Tees sowie interessantes Kunsthandwerk. Alle Waren stammen aus fairem Handel, der den Erzeugern in den Ländern des Südens angemessene Preise und gerechte Arbeitsbedingungen garantieren.Nun wurde das Angebot um das Fastenbrot im Blumentopf erweitert. Dieses Brot ist das Aktionsprodukt der Fastenaktion "7 Wochen mit Produkten aus fairem Handel und regionalem Einkauf" (der TV berichtete) des Katholischen Deutschen Frauenbunds (KDFB) und den Weltläden der Region Eifel-Mosel-Hunsrück. Als Zutaten enthält das Brot unter anderem Quinua, ein Korn aus den Anden, das im fairen Handel angeboten wird, und den Schönfelder Natursauerteig als regionales Erzeugnis.Doris Müller, Mitarbeiterin im Weltladen: "Fairer Handel und regionale Erzeugnisse sind eine sinnvolle Ergänzung." Die gemeinsamen Ziele seien die Erzeugung hochwertiger und geschmackvoller Lebensmittel zu fairen und existenzsichernden Preisen. Wer das Brot noch probieren möchte: Am Freitag. 14. März, ist es im Weltladen in Föhren erhältlich.