Fall Tanja Gräff bei „XY“: Keine neuen Erkenntnisse

Fall Tanja Gräff bei „XY“: Keine neuen Erkenntnisse

Der Bericht über die vermisste Studentin Tanja Gräff in der ZDF-Reihe „Aktenzeichen XY... ungelöst“ hat die Trierer Polizei nicht weitergebracht. „Wir haben bislang keine neuen Erkenntnisse gewonnen, die weiterführende Ermittlungen nach sich ziehen würden“, sagte ein Sprecher der Polizei in Trier.

(dpa) Die Überprüfungen dauerten allerdings noch an. Mehrere Dutzend Anrufe oder E-Mails waren nach der Sendung am 30. März bei den Ermittlern eingegangen. Die 21-jährige Studentin war bei einem Sommerfest an der Fachhochschule Trier im Juni 2007 spurlos verschwunden. Die Polizei glaubt, dass sie Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist.