Falschfahrer dreht um

TRIER/SCHWEICH. (woc) "Achtung Autofahrer: Falschfahrer auf der A602 zwischen Longuich und Trier", hieß es am Mittwochmorgen um 9.30 Uhr in den Radio-Verkehrsnachrichten. Echte Gefahr bestand nach Auskunft der Schweicher Autobahnpolizei allerdings nicht: "Offenbar hat ein Zeuge gesehen, wie ein PKW die Abfahrt von der A 602 Richtung Schweich in die falsche Richtung - quasi als Auffahrt - genutzt hat", informierte die Polizei auf TV-Anfrage.

Die Beamten der Autobahnpolizei fuhren sofort los, um die Lage zu prüfen. Der A 602-Fahrstreifen Richtung Koblenz wurde für kurze Zeit gesperrt. "Aber wir konnten nichts feststellen", heißt es von Seiten der Autobahnpolizei. Wahrscheinlich habe der Fahrer den Irrtum gerade noch rechtzeitig bemerkt und noch auf der Abfahrt, vor Erreichen der Autobahn, umgedreht. Einem tatsächlichen Falschfahrer auszuweichen, wäre auf der Autobahn unmöglich gewesen: Wegen Renovierungsarbeiten an der Schweicher Hangbrücke ist die Strecke an dieser Stelle in beiden Richtungen nur einspurig zu befahren.

Mehr von Volksfreund