1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Familienfest der VG Schweich: Ein schöner Tag nicht nur für Kinder

Klüsserath : Familienfest der VG Schweich: Ein schöner Tag nicht nur für Kinder

Beim Familienfest der Verbandsgemeinde Schweich kamen erneut Menschen aus vielen Orten zusammen – dieses Mal in Klüsserath. Ein Verein trommelte schon mal für sein großes Rennwochenende im Juli.

Ein ansprechendes Festgelände, viele Parkmöglichkeiten  und engagierte Vereine. Das sind die Erfolgsgaranten des elften Familienfestes der Verbandsgemeinde (VG) Schweich, wie sich beim Rundgang zeigt. Es gibt zahlreiche Essens- und Getränkestände und noch mehr Spiel- und Spaßangebote in Klüsserath. Gleitschirmflieger sind ebenso vor Ort wie Falkner Maus oder schwere Motocross-Maschinen des MGSC Moseltal. Die Jungs Linus, Julius und Joscha sind begeistert, dass nicht nur Erwachsene probesitzen durften.

Einige Meter weiter werden Krippen gebaut, Perlenketten gebastelt, Hüpfburgen erobert und Spielmobil-Schätze getestet. Pfeilewerfer lassen Luftballons knallen, während daneben Dosen scheppern und Eierläufer knifflige Parcours meistern. Etwas abseits trainieren Tennisspieler. Die Tanzgruppen-AG zeigt auf einer Bühne ihr Können.

Stärken können sich Besucher mit Pizza und Stockbrot, Wurst und Kuchen – und mit Cocktails auch für Kinder, gemixt von den Fördervereinen von Kita und Grundschule. Außerdem können Planwagenfahrten, Touren mit dem Römischen Weinschiff aus Neumagen-Dhron und Wanderungen zur Wetterstation mit ihrem schönen Ausblick ins Moseltal gebucht werden. Die ohnehin große Vielfalt bereichern Stelzenläufer, die mitten durch die Besuchermassen staksen und das Publikum mit Späßen verzaubern.

Eine Familie ist extra aus Essen angereist zum Familienfest, was sich dank Freunden im Ort und Schwiegereltern in der Eifel anbot. Deutlich näher hat es Kerstin May aus Trittenheim. Ihr gefällt das Konzept des Familienfestes mit seinen wechselnden Austragungsorten. Es sei eine schöne Sache, in der VG so etwas für Kinder anzubieten. Für jeden Geschmack sei da etwas dabei, und auch für Eltern gebe es viele Möglichkeiten.

Sie könnten „sehr stolz sein“ auf ihre Vereine, die alle beteiligt seien, lobt Ortsbürgermeister Günter Herres die vielen Helfer, die es Besuchern ermöglichten „zusammenzukommen“. Die Motocrossfahrer des Klüsserather MGSC werben nebenbei für ihre Motocross-Veranstaltung am Klüsserather Berg (20. und 21. Juli) und für ihren Verein. „Wir wollen präsent sein“, kommentiert Paul Micheln, 1977 Gründer und 25 Jahre Vorsitzender.

Bürgermeisterin Christiane Horsch betont, dass das Fest „unter Federführung“ der VG ohne das Engagement der Gemeinden und ihrer Vereine unmöglich wäre. Die Interessengemeinschaft Straße im Licht bekräftigt das mit von Dietmar Follmann überreichten Schecks. So erhält die Gemeinde 1000 Euro für Spielplätze aus dem Erlös des Lichterfestes in der Richard-von-Hagen-Straße – Neuauflage 2019 am 24. November.