1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Fast vier Promille: Polizei stoppt betrunkenen Fahrer

Fast vier Promille: Polizei stoppt betrunkenen Fahrer

Schweich (red) Mit 3,8 Promille wurde ein Autofahrer von der Polizei angehalten. Der Mann stand außerdem unter Drogeneinfluss und hatte Cannabis im Gepäck.


Ein pensionierter Polizeibeamter war, als er am Dienstagabend gegen 21.10 Uhr auf der A 1 zwischen Wittlich und Salmtal unterwegs war, auf den VW-Passat mit luxemburgischem Kennzeichen aufmerksam geworden. Er verständigte die Polizei und blieb über Handy ständig mit ihr in Kontakt. Der stark alkoholisierte Fahrer benötigte laut seiner Aussage beide Fahrspuren. Er verließ die Autobahn zunächst bei Schweich, fuhr dann in Richtung Föhren und im Anschluss wieder zurück nach Schweich.
Einer Trierer Streife gelang es schließlich, das Fahrzeug im Gewerbegebiet Am Bahnhof in Schweich zu stoppen. Bei der Alkoholkontrolle stellten die Beamten einen Wert von 3,83 Promille fest. Zudem gab es Anzeichen dafür, dass der VW-Fahrer Drogen konsumiert hatte. Einen Hinweis darauf lieferte auch der Fund einer geringen Menge Cannabis. Auf der Wache wurde dem Betrunkenen eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Beamten stellten fest, dass es sich nicht um die erste Trunkenheitsfahrt des Mannes handelte. Er hatte noch einen Haftbefehl aus dem Jahr 2015 offen. Da er den geforderten Betrag von knapp 1800 Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Trier gebracht.
Ob es bei der Alkoholfahrt zu Gefährdungen kam, ist nicht bekannt. Zeugen, die durch den blauen VW Passat gefährdet wurden, können sich unter 06502/9165-10 bei der Polizeiautobahnstation Schweich melden.