Fastenbrechen im Islamischen Kulturzentrum Trier

Religion : Fastenbrechen im Kulturzentrum Trier

600 Gläubige aus 50 Nationen haben am Freitag das Fest des Fastenbrechens in Trier gefeiert. Nach dem gemeinsamen Gebet, das vom Gelehrten Abdalla Khadea aus Schweich geleitet wurde, kamen die Teilnehmer im Innenhof des Islamischen Kulturzentrums in der Luxemburgerstraße zusammen und feierte den Abschluss des Fastenmonats Ramadan.

Wegen der sehr süßen Nachspeisen – wie zum Beispiel Baklava – wird dieses Fest inoffiziell auch Zuckerfest genannt.

Foto: Hans Krämer

Mehr von Volksfreund