Fastenpredigten gedenken Reformation

Fastenpredigten gedenken Reformation

Trier (red) 500 Jahre sind seit der Reformation vergangen - im Gedenken daran stehen die Fastenpredigten im Trierer Dom. Sie werden jeweils sonntags um 18 Uhr gehalten.

Am Sonntag, 5. März, spricht Pastoralreferentin Anne Pütz, Mitglied der Ökumene-Kommission im Bistum Trier, zum Thema "Aus tiefer Not schrei ich zu dir - Psalm 130 in Martin Luthers Nachdichtung". Professor Dr. Walter Euler, Theologische Fakultät Trier, predigt über "Martin Luther: Von der Freiheit eines Christenmenschen" am 12. März. "Wie finde ich einen gnädigen Gott? Die Frage Martin Luthers und die Antwort des Glaubens" stellt am 19. März Dr. Michael Bollig, Pfarrer der Pfarrei Heilige-Edith-Stein. Über "Reformation und Reform: Heilung der Erinnerung und neue Erwartung" spricht Professor Dr. Josef Freitag, Spiritual am Interdiözesanen Seminar St. Lambert Lantershofen, am 26. März. Zum Abschluss predigt am 2. April, Dr. Jörg Weber, Superintendent des Kirchenkreises Trier: "Die Einheit im Glauben an Jesus Christus".