Feiern auf einem der schönsten Plätze Triers

Trier-Pfalzel · Was zeichnet einen guten Schirmherren aus? Dass er exzellente Verbindungen zum Wettergott Petrus hat. Im Fall von Oberbürgermeister Wolfram Leibe scheint das gegeben.

Feiern auf einem der schönsten Plätze Triers
Foto: Rolf Lorig (flo), Rolf Lorig ("TV-Upload Lorig"

Das Gewitter, das am Samstag gegen 22 Uhr wie ein Damoklesschwert über dem zweiten Spielesplatzfest hing, löste sich in Wohlgefallen auf. Bei bestem Wetter konnten die Pfalzeler also gemeinsam mit ihrem Schirmherren zu den Klängen der Leiendecker Bloas feiern. Dass sich die Bewohner des Stadtteils aufs Feiern auch unter besonderen Bedingungen verstehen, war schon bei der Weinprobe am Samstag deutlich geworden. "Das war meine erste Weinprobe bei 40 Grad Außentemperatur", berichtete Moderator Thomas Vatheuer. Um den edlen Weinen vom Bernkasteler Ring gerecht werden zu können, war man in eine benachbarte und liebevoll geschmückte Scheune umgezogen. "Da der Kühlwagen direkt neben der Scheune stand, konnten wir den Wein immer punktgenau temperiert servieren", freute sich Va theuer. Jetzt freuen sich die Pfalzeler schon auf das kommende Fest "auf einem der schönsten Plätze in Trier", wie OB Wolfram Leibe feststellte. (flo)/TV-Foto: Rolf Lorig