Feldbogenturnier Rund um den Römersprudel

Feldbogenturnier Rund um den Römersprudel

170 Schützen nahmen am 35. Internationalen Feldbogenturnier "Rund um den Römersprudel" der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Trier teil.

Dieses Turnier ist die deutsche Station eines europäischen Feldbogenwettbewerbs, der außerdem in Belgien, Frankreich, Niederlanden und zum Abschluss in Luxemburg ausgetragen wird und bei dem die Gesamtsieger und Platzierten ihrer Klasse am Ende gesondert geehrt werden.Auf den beiden rund vier Kilometer langen und anspruchsvollen Parcours werden nicht nur Anforderungen an die körperliche Kondition gestellt. Außerdem geht es bei diesem technisch anspruchsvollen Sport darum, den Pulsschlag wieder schnell zu normalisieren und mit Konzentration die Pfeile aus Entfernungen zwischen fünf und 60 m möglichst ins Zentrum der Scheibe zu schießenTrotz der zeitweise sehr widrigen äußeren Bedingungen waren alle Teilnehmer mit Organisation und Ablauf sehr zufrieden.
Die erfolgreichsten Teilnehmer aus der Region kommen allesamt von der TG Konz: Herren Freestyle: 16. Platz Arno Kopp (506 Ringe),
Jugend Freestyle: 2. Platz Daniel Kopp (467 Ringe), 3. Platz Jens Carl (465 Ringe), Schüler Freestyle: 2. Platz Simon Hein (558 Ringe), 3. Platz Steven Reitz (548 Ringe).
Nähere Informationen: www.st-seb-trier.de (red)/Foto: privat