Feller Winzer laden wieder zum großen Spektakel

Feller Winzer laden wieder zum großen Spektakel

Die Vorbereitungen zum Feller Maximiner Weinspektakel laufen auf Hochtouren. Am Wochenende vor Ostern (8. und 9. April) präsentieren Spitzenweingüter der Mosel, aber auch Gastwinzer aus der Pfalz und aus europäischen Anbaugebieten ihre Weine.

(red/alf) Darüber hinaus gibt es unter anderem einen Kunsthandwerker- und Bauernmarkt, eine Traktorenschau und eine Bänkelsänger-Tour.
Der Verein Feller Maximiner Wein hat sich für das Jahr 2017 besonders ins Zeug gelegt. Deutschlands bester Sekthersteller, das Sektgut St Laurentius aus Leiwen, wird eine Auswahl seiner edlen Sekte präsentieren. Deutschlands bester Rieslingerzeuger, das Weingut Albert Kallfelz aus Zell, stellt Weine zur Verkostung, deren Trauben im Feller Tal wachsen. Der Gewinner des deutschen Rotweinpreises 2016, das Weingut Bernhard Koch aus Hainfeld in der Pfalz, präsentiert eine Auswahl seiner Erzeugnisse.
Auch bei den internationalen Gastwinzern handele es sich um hochkarätige Weinerzeuger mit Spitzenprodukten, sagt Harald Schmitt, Vorsitzender des Feller Maximiner Wein. "Wir sind stolz darauf, dem weininteressierten Publikum eine Veranstaltung präsentieren zu können, die in dieser Region sicherlich einmalig ist."
Die Weinverkostung beginnt am Samstag, 8. April, um 16 Uhr im Silvanussaal des Winzerkellers. Bis 21 Uhr können die Besucher Weine, Sekte und Edelbrände probieren. Danach öffnet der Gemeinschaftsstand der Winzer. Die "Rhythm Band" aus Luxemburg (zehn Musiker) unterhält die Gäste.
Im historischen Gewölbekeller findet am Samstag und Sonntag eine Ausstellung mit Werken des bekannten Künstlers Roland Grundheber aus Ehrang statt. Blütenbildnerin Iris Gerlach präsentiert ihre Kunst und Karl Krämer zeigt nützliche und dekorative Handwerkskunst aus Schiefer.
Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit der Eröffnung des Kunsthandwerker- und Bauernmarktes auf dem Platz "Champs sur Yonne"
Holzkunst, ein Seiledreher, Glaskunst oder selbst gemachte Pralinen, Handarbeit, Schmuck, Skulpturen oder Patchwork - dies und jede Menge kulinarische Köstlichkeiten erwartet die Besucher. Die Falkenstation aus dem Ruwertal kommt mit Uhu und Falken. Auch Alpakas, Esel, Ponys, Lämmer sowie Enten und Gänse werden zu sehen sein. Für die Technikfreunde lockt die Traktorenschau vorm Winzerkeller.
Um 12.30 Uhr beginnt die Feller Maximiner-Bänkelsänger-Tour mit "Franni, dem Moseltaler Winzerbursch" und Max Kirchen aus Luxemburg. Begleitet von den Weinhoheiten von Luxemburg bis Koblenz geht es zu geheimen und geheimnisvollen Orten. Um 15 Uhr öffnet die Weinverkostung im Silvanussaal erneut ihre Pforten und die Weingüter präsentieren ihre edlen Tropfen. Für Besucher aus Schweich gibt es einen Bustransfer. Anmeldungen für die Bänkelsänger-Tour sind möglich unter: kontakt@weinspektakel.de oderTelefon 06502/607800. Weitere Infos: www.weinspektakel.de

Mehr von Volksfreund