Fertig bis Mitte April

TRIER. (jp) Die ganztägige Sperrung der Pellinger Straße zwischen der Abzweigung Medardstraße und der Einmündung "Auf dem Kirchspiel" hat gestern im Berufsverkehr lange Staus verursacht. Eine neue Fahrbahndecke war fällig.

Die Sanierung gehörte zum 3,5 Millionen Euro schweren Infrastrukturprogramm, das viele Hauptverkehrsstraßen in Trier umfasst. Wesentlich teurer war der Ausbau der Nordroute von der Autobahn zum Gelände der Landesgartenschau. 15 Millionen Euro sind nach den Worten von Baudezernent Peter Dietze in die Strecke Herzogenbuscher Straße - Avelsbacher Straße - Kohlenstraße - Behringstraße geflossen. "Bis Mitte April werden alle damit zusammenhängenden Arbeiten abgeschlossen sein", sagt Martin Bismor, Leiter des Tiefbauamts. Welche Spuren die Landesgartenschau in der Trierer Infrastruktur hinterlassen hat und noch hinterlassen wird, ist ein Schwerpunktthema der morgigen Ausgabe.