Fest der Römischen Weinstraße mit verkaufsoffenem Sonntag in Schweich

Fest der Römischen Weinstraße mit verkaufsoffenem Sonntag in Schweich

Das 30. Fest der Römischen Weinstraße läutet die Weinfestsaison an der Mosel ein. Von Freitag, 8. Mai, bis Sonntag, 10. Mai, gibt es ein ansprechendes Programm. Der Gewerbeverband lädt zum verkaufsoffenen Sonntag und zum Markttag am Montag ein.

Schweich. Glaubt man den Wetterfröschen, wird die Jubiläumsausgabe des Festes der Römischen Weinstraße wettertechnisch ganz ordentlich. Gemeldet sind Temperaturen um die 23 Grad, also ist "Flanierwetter" auf der Weinstraße angesagt.
Die Wein- und Essensstände öffnen am Freitag, 8. Mai, um 18 Uhr. Auf den Bühnen an der Kirche und vor dem Rathaus spielen an diesem Abend drei Bands. Als musikalische Umrahmung für die Krönung von Weinkönigin Alina I. spielt der Musikverein Trittenheim. Die Bundestagsabgeordnete Katarina Barley nimmt als Schirmherrin den Fassanstich vor. Die Winzer der Römischen Weinstraße präsentieren Schätze aus Keller und Fass.
Viele kulinarische Leckereien erwarten die Gäste in der für den Autoverkehr gesperrten Brückenstraße. Die Partnergemeinde Murialdo aus Ligurien (Italien) ist mit einem eigenen Essensstand und einem kleinen ligurischen Markt vertreten. Der zweite Festtag am Samstag, 9. Mai, startet um 17 Uhr. Auf den Bühnen wird ab 20.15 Uhr bis spätnachts Livemusik geboten.
Unterhaltung allerorten gibt es am Sonntag. Der Gewerbeverband Schweich lädt zum verkaufsoffenen Sonntag und dem Markttag ein. Die Besucher erwartet ein buntes Bühnenprogramm.
In Kooperation mit der Moselbahn bieten die Veranstalter einen kostengünstigen Fahrservice entlang der Mosel zum Fest an. Hin- und Rückfahrt kosten vier Euro; Kinder bis 14 Jahre sind frei. Die Busse starten gegen 19 Uhr und fahren bis um 1.30 Uhr. (Fahrplan im Internet unter www.Schweich.de ) Die Innenstadt ist von Freitag bis Montag für den Autoverkehr gesperrt.
Bis Dienstag, 12. Mai, 6 Uhr, fahren die SWT-Bus-Linien 8 und 87 eine Umleitung über die Issler Straße zur Haltestelle Ermesgraben und weiter über Issler Straße, Feldstraße, Bahnhofstraße und Langfuhrstraße.
Der Festsonntag lädt zum traditionellen Krammarkt ein. Ab 11 Uhr öffnen die Verkaufsstände, parallel wird an den Weinständen der Frühschoppen angeboten. Die Läden öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Im Gewerbegebiet am Bahnhof öffnen die Ausstellungen der Handwerksbetriebe ebenfalls um 13 Uhr. Vor der Kirche wird ein großes Spielmobil für Kinder aufgebaut. In der Brückenstraße steigt ab 14 Uhr ein Spielfest der Sparkasse Trier. Am Montag, 11. Mai, halten beim Markttag ab 9 Uhr die fliegenden Händler ihre Waren feil.

Mehr von Volksfreund