Fest des Kirchenpatrons im Zeichen des Karnevals

Fest des Kirchenpatrons im Zeichen des Karnevals

Bereits zum 18. Mal feiert Detzem sein traditionelles Fest zu Ehren des Kirchenpatrons St. Agritius. Zur karnevalistischen Kirmes des Sportvereins wird mit einem abwechslungsreichen Programm die fünfte Jahreszeit eingeläutet.

Detzem. Der Saal des Bürgerhauses, umgewandelt in eine Narrhalla, hätte kaum mehr Menschen fassen können. Er war geschmückt mit Girlanden, Luftballons und Bildern von Clowns. Viele Besucher der karnevalistischen Kirmes feierten gemeinsam mit den Detzemern zwei Tage lang. Dem bunten Programm fehlte es an nichts. Solomariechen, Garden, Showtanzgruppen und Männerballetts sorgten für Stimmung und gute Laune.
Höhepunkt war der Besuch einiger Prinzenpaare und Abordnungen von Karnevalsvereinen der Interessengemeinschaft Karneval (IG) Römische Weinstraße. Es gehört zum Karneval, dass Orden vergeben werden. Neben den richtigen Orden für die Großen, wurde an die kleinen Damen ein Korb voll selbst gebastelter Schnuller-Orden vom Ortsbürgermeister Albin Merten verteilt. "Über die, die übrig bleiben, freut sich dann besonders die ältere Generation", meinte er mit einem Lächeln. Der Nachmittag begann mit dem Kirmeskaffee, aber auch später musste keiner der Gäste verhungern oder verdursten.
In drei Programmblöcken mit jeweils einer kleinen Pause dazwischen, zeigten die Akteure befreundeter Karnevalsvereine ihr tänzerisches Können.
Begrüßung der Ehrengäste


Immer wieder gab es Applaus und Raketen wurden gestartet. Im Saal trafen inzwischen die Prinzenpaare und Abordnungen ein. Ortsbürgermeister Merten eröffnete den offiziellen Teil mit der Begrüßung der Ehrengäste und bat den Präsidenten der IG Karneval Römische Weinstraße, Walter Schmitz, auf die Bühne. Der Ortsbürgermeister freut sich: "Wir sind immer wieder richtig froh, wenn wir die karnevalistischen Tollitäten hier in Detzem begrüßen können." Er bittet die Abordnungen, nach vorn auf die Bühne zu kommen. Diesem Aufruf folgten die Prinzenpaare und Abordnungen des Schweicher Karnevalsvereins, des Karnevalsvereins (KV) Trattemer Koadern, des KV Ruwer, des Isseler Culturvereins und die Narrengilde der Stadthusaren Schweich. Es folgten kurze Gruß- und Dankesworte und die Übergabe von Geschenken. Orden, Blumen und Sekt wurden übergeben. Das Fest rundeten Tänze vom Solomariechen und der Showtanzgruppe ab. pitz

Mehr von Volksfreund