Großfeuer Update: Nach Feuer auf ART-Gelände im Trierer Hafen: Keine Hinweise auf Brandstiftung

Trier · Die ganze Nacht durch hat die Feuerwehr die Brandrückstände des Großfeuers kontrolliert, das am Mittwochmittag auf dem Gelände der ART GmbH im Trierer Hafen wütete. Die Brandermittler der Polizei gehen von Selbstentzündung aus.

Bis in den späten Mittwochabend dauerte es, bis der Großbrand auf dem Gelände der ART GmbH im Trierer Hafen gelöscht war. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle die komplette Nacht über.

Bis in den späten Mittwochabend dauerte es, bis der Großbrand auf dem Gelände der ART GmbH im Trierer Hafen gelöscht war. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle die komplette Nacht über.

Foto: Florian Blaes

Gegen 21.45 Uhr am Mittwochabend war der Großbrand endlich gelöscht. Rund 100 Feuerwehrleute hatten das Feuer, das riesige tiefschwarze Rauchschwaden verursachte, bekämpft. Ausgebrochen war der Brand gegen 13.30 Uhr.