1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Feuer bei Klüsserath: 200 Quadratmeter Unterholz brennen

Feuer bei Klüsserath: 200 Quadratmeter Unterholz brennen

Bei einem größeren Flächenbrand am Dienstagnachmittag gegen 15:45 Uhr an der Kreisstraße 40 zwischen Klüsserath und Hetzerath ist eine Fläche von 200 Quadratmetern Gelände verbrannt. Ein Grundstückbesitzer hatte auf seinem Land Äste und Grüngut verbrannt. Durch Funkenflug entzündete sich dann auf der Gemarkung „Zum Rüster“ in einem bewaldeten Gebiet Unterholz und trockenes Gras.

Weil das Feuer sich sehr schnell ausbreitete, wurde die Feuerwehr alarmiert. Diese rückte mit mehreren Tanklöschfahrzeugen an. Mit mehreren Strahlrohren wurde der Brand unter Kontrolle gebracht. Dank des schnellen Eingriffs konnte ein Übergreifen des Feuers auf den angrenzenden Wald verhindert werden. Dennoch verbrannte eine Fläche von insgesamt mehr als 200 Quadratmetern. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch längere Zeit hin. Zum Abend war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass offenes Feuer bei heißen Temperaturen verboten ist.

Im Einsatz war die Wehrleitung der Verbandsgemeinde Schweich und die Feuerwehren aus Klüsserath, Hetzerath, Leiwen und Schweich.