Feuerwehr findet zwei Autos in der Mosel

Feuerwehr findet zwei Autos in der Mosel

Schweich/Longuich (siko) Gleich zwei Autos hat die Feuerwehr am Freitag in der Nähe der Autobahnbrücke bei Longuich in der Mosel lokalisiert. Geborgen werden sollen sie in dieser Woche.


Die Feuerwehr Schweich war mit ihrem Boot auf der Mosel in Höhe der Autobahnbrücke unterwegs und hatte die Mitarbeiter einer Firma an Bord, die den Wehrleuten ein neues Sonargerät vorführten. Dabei entdeckten sie auf der Longuicher Seite in etwa vier Meter Tiefe ein Fahrzeug. Die Taucher der Berufsfeuerwehr Trier wurden alarmiert. Ein Taucher stellte fest, dass es sich bei dem Auto um einen Pritschenwagen handelt, der vermutlich schon länger im Fluss liegt. Kurze Zeit später meldete der Mann über das Tauchtelefon, etwa zehn Meter von erster Stelle entfernt liege noch ein Kleinwagen. Dessen Kennzeichen war noch zu erkennen. Deshalb konnte die inzwischen eingetroffene Polizei die Daten überprüfen. Weitere Angaben dazu machte sie nicht.
Der Versuch, beide Fahrzeuge mit einer Seilwinde aus dem Fluss zu ziehen, scheiterte. Nun sollen sie in dieser Woche mit einem Kran geborgen werden. Die Polizei geht nicht davon aus, dass sich noch eine Person in den Fahrzeugen befindet. Sie vermutet einen Diebstahl. Die Feuerwehr legte präventiv eine Ölsperre aus. Im Einsatz waren die Polizeiinspektion Schweich, die Wasserschutzpolizei, die Feuerwehren Schweich und Föhren sowie die Berufsfeuerwehr Trier.

Mehr von Volksfreund