Feuerwehr Trier befreit Kind aus Steinspalt

Feuerwehr Trier befreit Kind aus Steinspalt

Großes Aufsehen hat ein Rettungseinsatz auf dem Trierer Kornmarkt am Montag erregt. Die Feuerwehr befreite ein achtjähriges Mädchen, das sich in einem Wasserspiel verhakt hatte.

(cus) Gegen 17 Uhr war die Alarmmeldung eingetroffen, dass sich ein Kind beim Spielen neben dem großen Kornmarktbrunnen den Fuß eingeklemmt hat. Das Mädchen steckte in einem Abflussspalt zwischen den Natursteinplatten fest und konnte sich auch mit Hilfe seiner Eltern nicht mehr befreien.

Die Berufsfeuerwehr rückte mit dem Rüstzug aus, dazu der Rettungsdienst mit Notarzt. Insgesamt fünf Fahrzeuge und rund 20 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Mit einfachen Mitteln war das Problem nicht zu lösen. "Die Einsatzkräfte haben die schweren Granitplatten mit einem elektrischen Bohrhammer zerlegt", berichtet ein Sprecher der Feuerwehr auf TV-Anfrage. Nach rund 20 Minuten war der Fuß freigelegt. Das vermutlich nur leicht verletzte Kind wurde betreut und zur Untersuchung in einer Trierer Krankenhaus gebracht.

Während des Einsatzes bildete sich schnell ein Menschenauflauf. Die Feuerwehr sperrte den Einsatzort ab, damit die Helfer ungestört arbeiten konnten. Nach der Befreiung applaudierte die Menge den Rettern.