FEUERWEHR

Zu den Berichten "Feuerwehr-Streit lodert wieder hoch" mit Meinung "Fürsorgepflicht pervertiert" (TV vom 21. März) und "Deutsche vertrauen Piloten und Feuerwehr am meisten" (TV vom 22. März):

Es ist doch bemerkenswert, dass nach einer Umfrage über die vertrauenswürdigsten Berufe mehr als 90 Prozent der Deutschen die Feuerwehrleute an die Spitze setzt. Ich als Einwohnerin von Trier mit luxemburgischer Staatsangehörigkeit schließe mich dem an. Währenddessen weigert sich die Stadt Trier, ihre Feuerwehrleute für die geleisteten Überstunden angemessen zu entschädigen. Sie hat lediglich ein Almosen in Form von 7,5 Urlaubstagen pro Person für Hunderte geleisteter Überstunden angeboten. Damit tritt die Stadt Trier das Vertrauen ihrer Feuerwehrleute in die Fürsorgepflicht ihres Dienstherrn mit Füßen. Aus dieser Pflicht heraus hätte sie es erst gar nicht zur Verjährung kommen lassen dürfen. Unsere Feuerwehrleute haben ihre Treuepflicht mehr als erfüllt - wo bleibt die Fürsorgepflicht? Claudine Weis, Trier

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort