1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Feuerwehrfest und ein Tempolimit - TV-Serie über die Vorhaben in den Stadtteilen - Heute: Irsch

Feuerwehrfest und ein Tempolimit - TV-Serie über die Vorhaben in den Stadtteilen - Heute: Irsch

Freude über realisierte Projekte und Frust, weil viele Pläne immer noch in den Schubladen liegen: Zum Jahreswechsel blicken die 19 Trierer Ortsvorsteher zurück und voraus - und sagen, was sie 2017 gerne über ihren Stadtteil im TV lesen würden. Heute: Karl-Heinz Klupsch (CDU) aus Irsch.

 Karl-Heinz Klupsch. TV-Foto/Archiv: Roland Morgen
Karl-Heinz Klupsch. TV-Foto/Archiv: Roland Morgen Foto: roland morgen (rm.) ("TV-Upload morgen"

Das war 2016:
Der Ortsbeirat hat sich für die Kinder der KiTa und der Grundschule stark gemacht. Durch die finanzielle Unterstützung konnten wichtige Dinge (zum Beispiel Möbel ) angeschafft werden.
Neben vielen Veranstaltungen der Vereine war die Einweihung des neuen Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr ein ganz besonderes Ereignis für den Stadtteil sowie das erste Oktoberfest der Irscher Vereine.

Das kommt 2017:
Die gut funktionierende Vereins- und Jugendarbeit wird auch im neuen Jahr unterstützt.
Die Neugestaltung des Platzes an der Irscherstraße - Georgstraße wird umgesetzt. Außerdem
erwarten wir, dass mit Unterstützung der Verwaltung endlich eine wirkliche Verkehrsberuhigung im Ort umgesetzt werden kann.
Im Juni feiert unsere Freiwillige Feuerwehr das 125-jährige Gründungsfest.

Diese Schlagzeile ...
...würde Karl-Heinz Klupsch 2017 gerne im TV lesen: "Für Irscher- und Hockweilerstraße wird endlich durchgehend ein Tempolimit von 30 Kilometern pro Stunde eingeführt und damit die unsägliche Regelung, dass die Begrenzung nur auf einem Teil der Strecke gilt, im Sinne der Bürger geändert." red