Infrastruktur : Aacher Feuerwehrhaus wird saniert und erweitert

Mit dem ersten Spatenstich hat die Erweiterung und Sanierung des Feuerwehrgerätehauses in Aach begonnen. Den symbolischen Akt vollzogen Pfarrer Mario Kaufmann, Bürgermeister Michael Holstein, Ortsbürgermeisterin Claudia Thielen, Beigeordneter Edgar Schmitt, Wehrführer Oliver Berg und Wehrleiter Jürgen Cordie.

Voraussichtlich bis zum Ende des Jahres wird das bestehende Gebäude um eine Fahrzeughalle mit einer Nutzfläche von 86 Quadratmetern erweitert. Im Gebäude sollen zudem ein Schulungsraum und ein Umkleidebereich eingerichtet werden. Der Sanitärbereich und die Heizungsanlage werden modernisiert.

Das Projekt ist mit rund 300 000 Euro Baukosten veranschlagt.

 Eine Landeszuwendung in Höhe von etwa 73 000 Euro ist in Aussicht gestellt.

In ihren Begrüßungsworten nahmen Bürgermeister Michael Hol­stein, Ortsbürgermeisterin Claudia Thielen, Wehrleiter Jürgen Cordie und Wehrführer Oliver Berg Bezug auf die mitunter langwierigen Planungen. Ihr Dank galt allen Beteiligten für deren Einsatz und Kooperationsbereitschaft.

Die freiwillige Feuerwehr, so der Tenor, werde am angestammten Platz in der Ortsmitte ein adäquates Domizil erhalten.

Mehr von Volksfreund