1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Film führt durch Trierer Altstadt

Tourismus : Film führt durch Trierer Altstadt

Der Film „Trierer Altstadtführung“ hatte Premiere im Kino  – und ist als DVD bei der Tourist-Info erhältlich.

Die Premiere des Films „Trierer Altstadtführung“ im Trierer Filmtheater Broadway hat Ein- und Ausblicken in die verschiedenen prägenden Epochen der Stadt gezeigt.

Die Koblenzer Filmproduktion Maximinimum zeigte einen Streifen, der die Römerstadt und älteste Stadt Deutschlands in Szene setzt.

Stadtführerin und Trierer Original Christiane Salm-Schenten portraitiert darin ihre Heimatstadt. Vor allem die römischen Wurzeln prägen noch heute die Historie, zum Beispiel die Moselbrücke. Aber auch das Mittelalter hinterließ markante Spuren. Kirchenbauten, Wohntürme oder enge Straßenzüge bilden steinerne Zeugen dieser Epoche. Die Kamera führt in die Zeit der Kurfürsten, belichtet die französische Lebensart und zeigt die Preußen-Ära. Persönlichkeiten aus der Geschichte wie Karl Marx werden ebenfalls gezeigt. Prominente wie Norbert Blüm halten mit ihrer Zuneigung zu Trier nicht hinterm Berg.

Alle am Film beteiligten Akteure verzichteten auf ein Honorar. Die Filmproduktion Maximinimum übereichte an Karlheinz Scheurer von der Trier-Gesellschaft eine Spende in Höhe von 2500 Euro für den Wiederaufbau, Instandsetzung und Erhaltung von Kulturdenkmalen. Jeder Mitarbeiter erhält eine Film-DVD. Der Film kann bei der Trier-Tourist an der Porta Nigra und unter www.stadtfuehrung.tv zum Preis von 14,90 Euro erworben werden.