Fingerzeige für die Zukunft des Einzelhandels in der Region Trier

Trier : Fingerzeige für die Zukunft des Einzelhandels in der Region Trier

Wechsel beim Handelsverband Region Trier: Urgestein Georg Kern übergibt das Präsidentenamt an seinem 70. Geburtstag an Theresia Sanktjohanser.

Was den Einzelhandel in Trier ausmacht, war für den umtriebigen Multifunktionär Georg Kern immer klar: Zum Einkaufserlebnis gehören neben der kulturellen Besonderheiten der Stadt ein von inhabergeführten Geschäften geprägter Einzelhandel mit verlässlichen Öffnungszeiten. „Die Aufenthaltsqualität einer Stadt ist entscheidend“, mahnte er auch am Freitag vor den zahlreichen Gästen, die zu seinen Ehren in das Hotel Best Western gekommen waren. Dorthin, nur einen Steinwurf von der Geschäftsstelle des Handelsverbands entfernt, war auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer erschienen, um den Mann zu würdigen, der seit Jahrzehnten den Einzelhandel in Trier und weiter darüber hinaus prägt.

Anlass für den vom Handelsverband Trier und dem Landesverband organisierten Empfang waren die Verabschiedung von Georg Kern und dessen 70. Geburtstag. Dass dieser auf den 8. März und damit den Weltfrauentag fällt, sah auch er selbst mit einem Schmunzeln. Denn mit Theresia Sanktjohanser war am Nachmittag seine Nachfolgerin von der Delegiertenversammlung einstimmig gewählt worden. Die 48-jährige Geschäftsführerin der Firma Quint Fleischwaren in Kenn (Kreis Trier-Saarburg) und dreifache Mutter ist die erste Präsidentin des Handelsverbands Trier. „Des is’ scho’ mal was“, schwäbelte Kern in der ihm typischen Art, die sich der geborene Württemberger auch nach 42 Jahren in Trier erhalten hat.

Foto: Friedemann Vetter

Ministerpräsidentin Malu Dreyer würdigte den Jubilar und gab gleichzeitig eine Liebeserklärung für die „wunderbare Einkaufsstadt“ Trier ab. „Sie waren der ideale Präsident, ein Schaffer, Vermittler, Netzwerker und ein Original. Sie sind eine tolle Persönlichkeit. Sie haben den Handelsverband Region Trier zu einem starken Bündnis von Einzelhändlern gemacht und ihm eine Stimme gegeben.“  Wie wörtlich das zu nehmen ist, erfuhr die Ministerpräsidentin postwendend von dem nach schwerer Krankheit noch etwas kurzatmigen Geburtstagskind. Er habe sich über den Koalitionsvertrag der rheinland-pfälzischen Regierung erschreckt, sagt Kern. „Über den Einzelhandel findet sich darin kein Wort!“ Und natürlich nutzte der 70-Jährige auch die Chance, noch einmal für eine klare gesetzliche Regelung zu Sonntagsöffnungen zu werben.

Für den Handelsverband Rheinland-Pfalz würdigte Vizepräsident Jan Willenberg-Sebastian die Verdienste Kerns, der im Herbst auch auf Landesebene sein Präsidentenamt abgeben wird. Der Verband Trier habe sich wie ein gallisches Dorf gegen die Fusion mit dem Landesverband gestemmt, der im kommenden Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiere. „Deine bodenständige, frotzelnde, manchmal sarkastische und dennoch diplomatische Art wird mir fehlen.“

Große Fußstapfen also für Theresia Sanktjohanser, die als Vizepräsidentin auch im Landesverband bereits eine wichtige Stimme hat. Sie vertritt in den kommenden fünf Jahren die Interessen der 6200 Einzelhandelsbetriebe in der Region Trier mit ihren 14 000 Beschäftigten und 1500 Azubis. Ein Jahresumsatz von drei Milliarden Euro steht für die große Bedeutung für die Wirtschaftskraft in der Region. „Ich freue mich sehr über die neue Aufgabe“, versicherte die Quint-Geschäftsführerin. Die kontrovers geführte Diskussion über die Ansiedlung von Globus stehe ganz oben auf ihrer Agenda. Der Handelsverband gehört zu den Gegnern einer Ansiedlung auf der grünen Wiese. „Herr Leibe, ich freue mich auf unsere Gespräche“, formulierte sie mit einem Augenzwinkern in Richtung des Trierer Oberbürgermeisters, der zu den zahlreichen Gästen des Abends zählte.

Foto: Friedemann Vetter
Foto: Friedemann Vetter
Foto: Friedemann Vetter

Georg Kern, der weiterhin aktiv in seinem Musikhaus die Geschäfte führt, wird die Diskussion mit Interesse verfolgen. Als neuer Ehrenpräsident – die Urkunde dafür wurde ihm von Geschäftsführer Alfred Thielen überreicht – kann er an allen Vorstandssitzungen des Handelsverbands Trier teilnehmen.

Mehr von Volksfreund