Firmen im "Deulux"-Fieber

Die Gewerbevereine der Verbandsgemeinde Trier-Land haben sich für die vom 3. bis 5. Oktober in Trierweiler stattfindende Verbrauchermesse "Deulux" viel vorgenommen. Man will sich angesichts der zeitgleichen Konkurrenz der "Taff" in Trier besonders anstrengen und stärker zusammenarbeiten.

Trierweiler/Zemmer/Newel. Ihre Kräfte bündeln und Synergie-Effekte nutzen wollen die Gewerbevereine aus Beßlich, Newel, Trierweiler und Zemmer im Hinblick auf die deutsch-luxemburgische Ausstellung "Deulux" Anfang Oktober in Trierweiler. Im 20. Jahr ihres Bestehens steht die "Deulux" erstmals in Konkurrenz zu einer anderen Messe. Die "Taff" öffnet zeitgleich ihre Pforten im Trierer Messepark. "Die Qualität der Leistungsschau muss noch verbessert werden", fordert Willy Buschmann, stellvertretender Vorsitzender des Gewerbevereins Trierweiler, für die "Deulux".Man müsse die Herausforderung annehmen und besser sein als andere - gerade in Zeiten, wo die Besucherfrequenzen rückläufig seien.

Der Gewerbeverein Trierweiler will dazu beitragen, die Deulux "mit mehr Leben zu erfüllen". So haben sich die Mitglieder vorgenommen, den Besuchern zu zeigen, wie ein Gewerk entsteht oder wie es behandelt wird.

Der Gewerbeverein will einen Werbe- und Organisations-Beirat bilden, der die Messe-Verantwortlichen unterstützt und permanent darüber informiert, welche Wünsche und Ideen an ihn herangetragen werden. Dabei will man den engen Kontakt mit den übrigen Gewerbevereinen der Region pflegen.

Messe-Organisator Walter Koltes ("Dörr & Koltes") will sich im März mit Vertretern der Gewerbevereine von Trier-Land treffen und die Gesamtkonzeption besprechen. Laut Koltes hat sich die Terminkollison mit der "Taff" bisher nicht negativ auf die Bestückung der "Deulux" ausgewirkt. "Die bisherigen Deulux-Aussteller wollen wiederkommen, da gibt es keine Schnittmenge mit der Taff." Er habe bisher 30 schriftliche oder mündliche Zusagen. Darüber hinaus rechnet er mit 30 bis 50 Ausstellern aus den Reihen der Gewerbevereine. In mindestens zwei grundlegenden Dingen wird sich nach Mitteilung des Messe-Profis die "Deulux" ändern: Die Gewerbevereine werden geschlossen auftreten, und die Gastronomie soll breiter und gehobener vertreten sein als bisher. Interessierte können sich beim Gewerbeverein Trierweiler, Telefon 0651/85435 (Vorsitzender Thomas Ewald ) oder 0651/827380 (Willy Buschmann ) informieren. Anträge gibt es bei der VG Trier-Land und unter www.deulux.com