Soziales : Flüchtlingshilfe: Eine Drei in Deutsch und andere Erfolge

Flüchtlingshelfer aus der VG Trier-Land beim Neujahrsempfang

Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe in der Verbandsgemeinde Trier-Land haben sich  zu ihrem Neujahrsempfang in Beßlich getroffen. Seit fast drei Jahren engagieren sie sich schon für die Integration von Neubürgern in den Gemeinden und können auf viele Erfolge stolz sein.

Allein von den 29 anwesenden Helfern wurde berichtet, dass sie insgesamt zehn geflüchtete Menschen in Arbeit und Ausbildung gebracht haben. Andere berichteten, dass mittlerweile viele Kinder und Jugendliche über die ehrenamtlichen Sprachkurse in den Gemeinden gute Zeugnisse mit nach Hause gebracht haben.

„Eine Drei in Deutsch ist für ein Mädchen aus Syrien ein toller Erfolg”, bemerkte einer der Anwesenden. Geflüchtete wurden begleitet, damit sie ihre  Führerscheinprüfung  absolvieren können. Es wurden wichtige Papiere besorgt, die für die Behörden notwendig sind. Dafür sind einige Helfer bis nach Berlin gefahren.

An vielen Orten gab es Begegnungsmöglichkeiten für Neubürger und Einheimische. Es wurde gemeinsam gekocht, Ausflüge organisiert und auch Bürgercafés angeboten, um sich besser kennenzulernen.

„Neben allen Schwierigkeiten bleibt das Fazit, dass es Freude macht, Menschen zu begleiten, um zu sehen, wie sie zu dem werden können, der sie sein möchten“, sind sich die Helfer einig. Das Tandem Andreas Flämig vom Caritasverband Trier und Roland Hinzmann vom Dekanat Schweich-Welschbillig bedankte sich bei den Ehrenamtlern für das herausragende Engagement im Jahr 2018.

Mehr von Volksfreund