Flughäfen Hahn und Stansted im Focus

Flughäfen Hahn und Stansted im Focus

LONDON/TRIER. (red) Treffen am Londoner Flughafen: Die Leiter der Bundespolizei in Trier statteten der Essex-Police einen Besuch ab, um eine bessere Zusammenarbeit zu garantieren.

Polizeihauptkommissar Gilbert Gandner, Leiter der Bundespolizei in Trier, und der Dienstgruppenleiter der Bundespolizei Trier, Polizeihauptkommissar Wolfgang Annen, besuchten die Einwanderungsbehörde des britischen Innenministeriums und die Essex Police am Flughafen Stansted in London. Ziel des Besuches war die bessere Zusammenarbeit zwischen der Bundespolizei am Flughafen Frankfurt-Hahn und der entsprechenden Behörden auf britischer Seite am Flughafen London-Stansted. Die Leiterin der Essex Police am Flughafen London-Stansted, Michelle Dunn, betonte, dass sie sich auf eine zukünftige Zusammenarbeit mit den Polizeikollegen in Trier und am Flughafen Frankfurt-Hahn sowie auf einen Gegenbesuch im Hunsrück und an der Mosel sehr freue. Derzeit ist die Polizeibeamtin Stefanie Harig aus Tawern, Mitarbeiterin der Bundespolizeiinspektion Trier, an der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in London tätig. Gandner und Annen nutzten den Aufenthalt in London, um Harig die Urkunde zur Beamtin auf Lebenszeit zu überreichen.

Mehr von Volksfreund