Flut verwüstet Banat

TRIER. (red) Der Malteser Hilfsdienst im Bistum Trier hat zu Spenden für die von der Hochwasser-Katastrophe betroffenen Menschen in Rumänien aufgerufen. Durch lang anhaltende Regenfälle wurden Mitte April im Westen von Rumänien, im Banat um die Städte Timisoara und Arad sowie in der Region Caras-Sevrien mehr als 1000 Quadratkilometer überschwemmt.

Wie die Malteser mitteilen, hielt sich der Auslandsreferent der Malteser in der Diözese Trier, Ulrich Mathey, in der Region auf. Er übergab den Maltesern in Dorobanti bei Arad Geld, mit dem zwei Pumpen angeschafft wurden. Zudem wurden Familien aus den Kleiderkammern der Malteser mit Bekleidung und Bettwäsche versorgt. Die Malteser wollen den Menschen auch mit Saatgut helfen. Dazu benötigen sie Spenden. Spenden werden erbeten auf das Konto 63248 bei der Sparkasse Trier, BLZ 585 501 30.

Mehr von Volksfreund