Folklore-Festival in Bitburg

Bitburg. (scho) In zwei Wochen ist es so weit: Dann wird Bitburg wieder zum Schmelztiegel der Nationen. 30 Tanz- und Musikensembles aus 13 Ländern sorgen zum Folklore-Festival vom 9. bis 12. Juli für buntes Treiben in der Stadt.

Das Bitburger Folklore-Festival, das 1965 als Grenzlandtreffen erstmals über die Bühne ging, hat sich längst zu einem der bundesweit größten Spektakel seiner Art entwickelt. Das liegt auch daran, dass das Festival weit mehr als Folklore bietet: vom Rummel mit Fahrgeschäften am Beda-Platz über das Festzelt am "Alten Gymnasium" bis hin zu den Bühnen in der Altstadt. Mit von der Partie sind in diesem Jahr 1080 Tänzer und Musiker von 30 Ensembles aus 13 Ländern. Die Tänzer und Musiker entführen die Besucher in traditionellen Kostümen in ihre Heimat. Mehr als 60 000 Gäste werden erwartet.

Mehr von Volksfreund