Fotos werben für Freude am Ehrenamt

Lust aufs Ehrenamt soll eine Ausstellung der Stiftung "Bürger für Bürger" wecken, die zurzeit in der Sparkassen-Hauptstelle in Trier gezeigt wird. 250 Fotos werden unter dem Titel "Impulse für die Bürgergesellschaft" gezeigt.

Trier. (red) "Bilder sagen oft mehr als tausend Worte. Dies trifft besonders dann zu, wenn jedes Foto - wie im Fall dieser Ausstellung - auf authentische Weise zeigt, wie wichtig und notwendig, aber auch ergreifend Ehrenamt sein kann." Mit diesen Worten begrüßte Sparkassendirektor Peter Späth zahlreiche Gäste zur Ausstellungseröffnung in der Kundenhalle der Sparkasse Theodor-Heuss-Allee. Auf zwölf Schautafeln zeigt die Stiftung "Bürger für Bürger" mehr als 250 Fotos, die gemeinwohlorientiertes Arbeiten in vielen unterschiedlichen Facetten darstellen und Lust auf das Ehrenamt machen sollen.

Der interessierte Betrachter erhält einen Überblick über die Vielfalt der Möglichkeiten des persönlichen Engagements in Sport, Kultur, Jugend-, Frauen- und Seniorenarbeit, Rettungswesen, Umwelt- und Tierschutz, stellvertretend für 23 Millionen Aktive in Deutschland.

Die Menschen, die ehrenamtlich mitarbeiten, setzen sich für andere und damit für das Gemeinwohl ein. Ehrenamtliche arbeiten ohne Geld - aber nicht umsonst.

Diesen Ansatz vermittelte bei der Veranstaltung der Geschäftsführer der Stiftung, Bernhard Schulz. Ziel der Ausstellung, die bis 20. März in der Sparkassen-Hauptstelle in der Theodor-Heuss-Allee zu sehen ist, ist unter anderem, weitere Interessenten für ein Engagement zu gewinnen und bereits Engagierten Dank und Anerkennung auszusprechen. Ganz im Sinne einer von Bernhard Schulz zitierten amerikanischen Studie mit dem Ergebnis: "Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, sind gesünder, glücklicher und leben länger."