Franzose liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Franzose liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Ein stark alkoholisierter Falschfahrer ist in der Nacht zu Dienstag fast mit einer Streife der Bundespolizei kollidiert. Das teilte die Trierer Inspektion gestern mit.


Der 38-jährige Franzose fuhr laut Mitteilung der Polizei mit erhöhter Geschwindigkeit im Verteilerkreis Trier-Nord entgegengesetzt der Fahrtrichtung und stieß dort fast mit dem Streifenwagen zusammen. Nur ein beherztes Ausweichmanöver der Bundespolizisten konnte einen Unfall verhindern. Doch damit nicht genug: Der Fahrer flüchtete vor den Polizisten, die ihm folgten.
Bei der anschließenden Verfolgungsfahrt kam der Franzose kurze Zeit später von der Fahrbahn ab: Auf der Zurmaiener Straße in Höhe des Einkaufszentrums Ratio prallte er gegen einen Bordstein und konnte von den Polizisten gestellt werden. Der Mann wurde von den Bundesbeamten an die Polizeiinspektion Trier übergeben. red