1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Frau aus dem Kreis Trier-Saarburg stirbt nach Corona-Infektion

Gesundheit : Frau aus dem Kreis Trier-Saarburg stirbt nach Corona-Infektion

Eine Patientin aus dem Landkreis Trier-Saarburg, bei der eine Covid-19-Erkrankung diagnostiziert worden war und die stationär behandelt wurde, ist am Mittwoch verstorben. Es ist der inzwischen 13. Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Das teilt die Kreisverwaltung Trier-Saarburg mit.

Zudem sei ein Schüler des Max-Planck-Gymnasiums Trier am Mittwoch positiv getestet worden. Die betreffende Klasse befindet sich in Quarantäne. Die Gesundheitsbehörden ermitteln nun dessen direkte Kontaktpersonen.

Zuvor hatte sich bereits am Montag bei der Berufsbildenden Schule für Ernährung, Hauswirtschaft und Sozialpflege (EHS) eine Infektion bei einer Schülerin bestätigt. Die Schulklasse befindet sich seitdem in Quarantäne. Dem Gesundheitsamt ist der Fall unbekannt. Es ist deshalb davon auszugehen, dass die Schülerin nicht in Trier oder Trier-Saarburg wohnt.

Am Mittwoch sind dem Gesundheitsamt insgesamt vier weitere Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet – ein Fall in der Stadt Trier und drei im Landkreis.

Somit erhöht sich die Zahl der seit dem 11. März nachweislich mit dem Corona-Virus infizierten Personen auf 587 (203 in der Stadt Trier und 384 im Landkreis Trier-Saarburg).

Aktuell gelten 23 Personen als erkrankt, elf im Landkreis und zwölf in der Stadt Trier. Ein Patient befindet sich in stationärer Behandlung.