1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Frauen siegen in Männerdisziplinen

Frauen siegen in Männerdisziplinen

Überraschendes Ergebnis eines Wettbewerbs, der eigentlich eine Männerdomäne sein müsste. Zwei Frauen hatten beim Fünfkampf der bayerischen Art gewonnen: Petra Schickendantz und Heike Heinz. Uum dritten Mal haben die Muselpratschler zu diesem Wettstreit aufgerufen.

Trier. (red) Zahlreiche Gäste - viele zünftig gekleidet - waren im Vereinsheim der KG Rote Funken in der Güterstraße erschienen, um die Gladiatoren des bayerischen Fünfkampfs, der bereits zum dritten Mal von den Muselpratschler ausgetragen wurde, anzufeuern. Moderator Ralph Adrian führte gekonnt durch den Abend, DJ Klaus Schenten sorgte musikalisch für Stimmung.

Schon bei der ersten Disziplin - dem Maß-Trinken - schien sich die Spreu vom Weizen zu trennen, zumindest bei den zehn teilnehmenden Männern. Während die schnellsten längst das leere Maßglas auf den Tisch abgestellt hatten, versuchten es die anderen mit der Gemütlichkeit. Bei den fünf Damen galten erleichterte Bedingungen. Sie brauchten "nur" ein kleines Maß zu leeren.

Die zweite Disziplin an diesem Abend: Maß-Stemmen. Spätestens nach einer halben Minute wurden bei vielen Kandidaten, ob dem großen, gefüllten Glas, die ausgestreckten Arme schwer.

Drei Weißwürste so schnell wie möglich zu verspeisen war Aufgabe Nummer drei. Viele unterschätzten ihren Hunger oder die Größe der Weißwürste. Während die zweite Wurst noch gut schmeckte, rutschte die dritte längst nicht mehr so gut.

Nageln unter erschwerten Bedingungen - nämlich den Nagel mit der Spitze des Hammers in einem Holzklotz versenken - stand bei Disziplin vier für die drei Halbfinalisten an. Da Fingerspitzengefühl gefragt. Die Sieger traten im Finale an, dem Hufeisenwerfen. Mehrmals warfen alle Finalisten, bis der Gewinner des Fünfkampfs ermittelt war. Dieser war - welch Überraschung - eine Frau: Petra Schickendantz. Auch der zweite Platz ging an die holde Weiblichkeit: Heike Heinz. Daniel Thomas rettete mit Platz drei das Ansehen des "starken" Geschlechts.