Freibier und Unfehlbarkeit

Mein 2010 - mein 2011. Der TV hat bekannten Menschen aus der Region einen Fragebogen zum Jahreswechsel geschickt. Die lustigen bis nachdenklichen Ergebnisse lesen Sie in dieser und der kommenden Woche. Heute: Ralf Burkhardt, noch amtierender Trierer Karnevalsprinz.

2010 bekommt von mir die Schulnote ...

... eins!

Mein schönster Moment 2010 war ...

... die "Fahrt" mit der Feuerwehrleiter über dem Hauptmarkt an Weiberdonnerstag, nachdem ich die Stadtschlüssel erfolgreich erobert hatte.

Am liebsten vergessen würde ich aus dem abgelaufenen Jahr ... ... den handstreichartigen Exthronisationsversuch meines Hofstaates Punkt null Uhr Aschermittwoch.


Mein dickster Fehler im Jahr 2010 war ...


... Prinzen machen keine Fehler!!

Die größte Überraschung 2010 war ...

... als ich die Riesenmenge an Wurfmaterial gesehen habe, die ich für die Narren auf dem Rosenmontagszug geordert hatte.

Mein Mensch des Jahres 2010 ist ...

... mein Sohn Max, der bereits in seinem ersten Lebensjahr viel Spaß im Karneval hatte.

Ich freue mich 2011 auf ...

... eine richtig lange Karnevalssession, auch wenn ich dann (wahrscheinlich ) nicht mehr das Narrenzepter schwingen werde. Rosenmontag ist erst am 7. März, und ich glaube, das wird die längste Session, die ich bisher erlebt habe.

Mein guter Vorsatz für das Jahr 2011 ist

... möglichst lange als Stadtprinz im Amt zu bleiben.

Er scheitert wahrscheinlich, weil ...

... ich wohl doch heute trotz heftigen Widerstands das Prinzenamt abgeben muss.

Ich fürchte, 2011 könnte ...

... mancher Narr zu spät zum Rosenmontagszug kommen, da der Zug in umgekehrter Richtung verläuft.

Mein wichtigstes Ziel für das Jahr 2011 ist ...

... einen guten Weg zurück ins bürgerliche Leben zu finden.

Den Millionen-Lottogewinn, den ich 2011 mache, setzte ich ein für ...

... einen gigantischen Wagen für den Rosenmontagszug, Vervielfachung des Wurfguts für alle Umzugsteilnehmer sowie Freibier für alle Trierer Narren an Weiberdonnerstag und Rosenmontag.

Ralf Burkhardt (42, TV-Foto: Roland Morgen) von der KG Heuschreck ist Triers Karnevalsprinz 2010. Seine Amtszeit endet mit der Exthronisation in der ATK-Gala am heutigen Samstag in der Europahalle. Im bürgerlichen Leben ist der gebürtige Saarbrücker (Trierer seit 1987) Diplom-Psychologe und Kommunikationstrainer. Burkhardt arbeitet seit 2002 mit seiner Gesellschaft für angewandte Kommunikation selbstständig im Bereich Training, Seminare, Coaching und Beratung.

Mit Ralf Burkhardt sprach TV-Redakteur Roland Morgen.

Mehr von Volksfreund