Freie Fahrt für Radler in der Hindenburgstraße Trier

Verkehr : Freie Fahrt in der Hindenburgstraße

Ein Teilstück an der Hindenburgstraße ist als Rad- sowie als Fußgängerweg ausgewiesen worden. Gemäß dem Radverkehrskonzept wird die zentrale Achse von Nord nach Süd damit um ein weiteres wichtiges Teilstück ergänzt. Erklärtes Ziel des Konzepts ist die nahtlose Durchquerung der Stadt von Nord nach Süd mit dem Fahrrad. Andreas Heinen (r.) und Martin Becker vom städtischen Tiefbauamt haben Verkehrsschilder versetzt, damit die Radfahrer freie Fahrt haben.

Das Radfahren in der Stadt Trier soll ungefährlicher werden. So steht es im Radwegekonzept der Stadt. Nach vorheriger Testphase ist nun ein Teilstück an der Hindenburgstraße deshalb als Rad- sowie Fußgängerweg ausgewiesen worden. Gemäß dem Radverkehrskonzept wird die zentrale Achse von Nord nach Süd damit um ein weiteres wichtiges Teilstück ergänzt. Erklärtes Ziel des Konzepts ist die nahtlose Durchquerung der Stadt von Nord nach Süd mit dem Fahrrad. Mitarbeiter des Tiefbauamts haben nun Verkehrsschilder versetzt, damit die Radfahrer in diesem Bereich freie Fahrt haben.

Mehr von Volksfreund