Freundliche Betrüger

TRIER. (red) Eine ältere Dame wurde am Vormittag des 18. Februar von angeblichen Teppichhändlern betrogen und so um eine Menge Bargeld gebracht. Die Polizei warnt vor dem Betrügerduo und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 10.30 Uhr klingelte das Telefon bei der 78-jährigen Dame in der Schützenstraße in Trier. Der Anrufer stellte sich als Teppichhändler vor und bot ihr aus einer angeblichen Geschäftsaufgabe Teppiche zu Sonderpreisen an. Die ältere Dame hatte kaum den Hörer aufgelegt, als es auch schon an der Türe klingelte. Zwei sympathisch auftretende Männer mit südländischem Aussehen kamen gleich mit einer großen Tasche und einer ganzen Auswahl an Teppichen. Obwohl die Frau eigentlich gar keinen Teppich wollte, schon gar nicht für 5000 Euro, gelang es den beiden, ihrem Opfer einen vermeintlich günstigen und auch nur vermeintlich echten Teppich für 2700 Euro aufzuschwatzen. Als Zugabe erhielt sie einen Tischläufer; alles minderwertige Qualität, wie sich später herausstellte. Da die 78-Jährige nicht genügend Bargeld im Haus hatte, wurde sie von den Tätern zu ihrer Hausbank gefahren. Nach Abheben der vereinbarten Summe und Übergabe des Geldes wurde die Frau noch nach Hause gebracht, wo ihr dann Zweifel kamen.Auffallend: Hell karierte Tasche mit Teppichen

Von den beiden Unbekannten liegen nur dürftige Personenbeschreibungen vor: Geschätztes Alter zwischen 20 und 40 Jahre, beide etwa 170 Zentimeter groß, südländisches Aussehen. Trotz der Tatsache, dass sie gebrochen Deutsch sprachen, waren die Männer redegewandt. Sie wirkten sympathisch, waren gepflegt und sehr höflich. Die Männer waren mit einem silberfarbenen Auto unterwegs und könnten Passanten durch die große, hell karierte Tasche aufgefallen sein, in denen sie die Teppiche transportierten. Möglicherweise sind die Männer sogar mit TR-Kennzeichen in der Region unterwegs. Die Polizei warnt vor dem Duo und bittet Zeugen, sich sofort mit dem Kriminaldauerdienst, Telefon 0651/9779-2290, oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.