1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Frieden schaffen in kriegerischen Zeiten

Frieden schaffen in kriegerischen Zeiten

"Frieden schaffen - mit Gewalt?" heißt eine zweiteilige Vortragsreihe der Trierer Arbeitsgemeinschaft Frieden. Am Donnerstag, 19. März, referiert der Journalist und Autor Stephan Hebel um 20 Uhr in der Volkshochschule am Domfreihof.

In seinem Vortrag "Tabus sturmreif schießen - Die neue deutsche Verantwortung?" geht es um die Frage, welche Interessen Deutschlands Politiker verfolgen angesichts der weltweiten Kriegssituationen. Neben der AGF sind die Deutschen Friedensgesellschaft, die vereinigten Kriegsdienstgegner, die Volkshochschule und die Heinrich-Böll-Stiftung Veranstalter.
"Der Krieg und meine Ohnmacht" heißt der zweite Vortrag am 15. April. Die Referentin Constanze Beierlein, Psychologin aus Frankfurt/Main, beschreibt dann, wie Information und konkrete Aktivitäten "Kontrollgewinn angesichts der Verzweiflung ermöglichen". red
Infos: <%LINK auto="true" href="http://www.agf-trier.de" class="more" text="www.agf-trier.de"%>