| 20:39 Uhr

Friedliches Zusammenleben fördern

Schweich. Die Partnerschaft für Demokratie in der VG Schweich sucht Projektideen.

Schweich (red) Die Partnerschaft für Demokratie in der Verbandsgemeinde (VG) Schweich hat die ersten Projekte für 2017 auf den Weg gebracht: Diskussionsveranstaltungen für Jugendliche, interkulturelle Kunstworkshops und eine Theateraufführung für Schüler sind nur einige der Vorhaben, die mit Förderung des Bundesprogramms ,,Demokratie leben!" umgesetzt werden.
Durch das Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend können Projektideen gefördert werden. Es geht um Sensibilisierung in Bezug auf rechtsextreme, antisemitische, rassistische oder andere demokratie- und rechtsstaatsfeindliche Aktivitäten sowie Stärkung des öffentlichen Engagements dagegen. Gefragt sind Projektideen zur Förderung des interkulturellen, interreligiösen und intergenerativen Zusammenlebens vor Ort, zur Förderung und Anerkennung vielfältiger Lebensformen.
Wer Ideen hat, wie diese Ziele verwirklicht werden können, kann Fördermittel beantragen. Die Koordinierungs- und Fachstelle steht Interessenten beratend zur Seite. Einzelne Maßnahmen werden mit bis zu 5000 Euro gefördert. Über die eingegangenen Anträge stimmt der Begleitausschuss am 27. März ab. Projektanträge können bis zum 9. März beim federführenden Amt und der Koordinierungs- und Fachstelle eingereicht werden. Das nötige Formular erhalten Interessenten online unter <%LINK auto="true" href="http://www.demokratie-schweich.de" text="www.demokratie-schweich.de" class="more"%>
Das Formular bitte ausgefüllt senden an: Dirk Marmann, Federführendes Amt, Brückenstraße 46, 54338 Schweich; E-Mail: Dirk.marmann@demokratie-schweich.de
oder Lukas Stutz, Koordinierungs- und Fachstelle, Zum Schwimmbad, 54338 Schweich; E-Mail: Lukas.stutz@demokratie-schweich.de