Friedrich-Wilhelm-Gymnasium gewinnt Jugend-forscht-Schulpreis

Trier · Das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium hat den Jugend forscht Schulpreis 2015 gewonnen. Schüler, Lehrer und Schulleitung freuen sich über eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 1000 Euro, die der gesamten Schule zu Gute kommt.

Trier. Der Jugend-forscht-Schulpreis wurde im Frühjahr auf allen 81 Regionalwettbewerben der 50. Wettbewerbsrunde je einmal verliehen. Die Ehrung erhalten Schulen, die hervorragende Leistungen unter Beweis stellen können. Wettbewerbsleiter und Jury bewerten dabei neben der Anzahl vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte. Beurteilt werden zudem auch die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb Jugend forscht dort einnimmt. Ein langjähriges Engagement ist ebenso preiswürdig wie ein besonders erfolgreicher Neueinstieg einer Schule in den Wettbewerb."Mit dem Preisgeld können die prämierten Schulen dringend benötigte Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht anschaffen. Angesichts knapper Etats stellt dies eine große Hilfe dar", sagt Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht. "Der Schulpreis soll auch künftig als Anreiz für Schulen wirken, innovative pädagogische Konzepte für die individuelle Förderung interessierter und begabter Schüler in den Mint-Fächern zu entwickeln und umzusetzen." Mint bezeichnet Fächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.Ziel: Nachwuchsförderung

Die Auszeichnung wurde 2015 zum sechsten Mal vergeben. Gestiftet wird der Schulpreis von der CTS Gruppen-und Studienreisen GmbH aus Lemgo. Die Verleihung des Schulpreises und die Übergabe des Preisgeldes erfolgten auf einer zweitätigen Veranstaltung in Jena. redWeitere Informationen zu dem Schülerwettbewerb Jugend forscht sind erhältlich unterjugend-forscht.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort