"Fröhlich in Pölich"

Die Jahrgangs-Weinprobe ist der Höhepunkt des Wein- und Dorffestes in Pölich. Auch in diesem Jahr kamen 150 Weinfreunde, um die guten Tropfen zu genießen.

Pölich. Die Jungweinprobe am Montagabend mit ausschließlich 2008er Köstlichkeiten hat auch in diesem Jahr den Abschluss des dreitägigen Wein- und Dorffestes in Pölich gebildet. Sie stand unter dem Motto "Fröhlich in Pölich".

"Dalli Klick" rund ums Dorfgeschehen



Mit Ortsbürgermeister Frank Hömme konnten Alexandra Wagner und Marion Bartel die zahlreichen Gäste im dekorierten Festzelt begrüßen. Unter ihnen sind auch der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Schweich, Rudolf Körner, die Weinkönigin der Römischen Weinstraße, Maria I., die Mehringer Weinkönigin Jaqueline I. sowie die Weinkönigin Christina mit ihren Prinzessinnen Christina und Michaela aus Riol. Zu den Gästen gesellen sich auch der Schweicher Pastor Edwin Prim und der Diözesan-Jugendseelsorger Matthias Struth.

Mit viel Fachwissen und gelungenen Wortbeiträgen leiteten die beiden Moderatorinnen souverän durch das abendliche Programm. Dabei galt es für acht Winzer, in Bilderrätseln nach dem Modell "Dalli Klick" das Fachwissen und die Kenntnis um das Dorfgeschehen zu beweisen.

Der Einstieg in die Probenfolge gelang mit einem Riesling-Winzersekt trocken vom Weingut Kurt Schu. Kurioserweise endete die Weinprobe mit einer Mehringer Blattenberg Riesling Spätlese vom Weingut Ernst Wagner.

Bereits am Samstag und Sonntag haben sich die zahlreichen Besucher an einem bunten und abwechslungsreichen Programm beim Pölicher Wein- und Dorffest mit viel Musik, Gesang und Tanz erfreuen können.