Früher fragen

Zum Thema jüdische Synagoge in Trier diese Zuschrift:

In ihren Leserbriefen (TV vom 30. August) versuchen Christoph Rother ("Unverantwortlich") und Herbert Strazny ("Falscher Ausdruck"), jeder auf seine Weise, der historischen Wahrheit zu ihrem Recht zu verhelfen. Für mich beginnt das Fragen nach der historischen Wahrheit, im Fall einer jüdischen Synagoge, mit der Frage: Was wiegt schwerer: Die Schändung und Entwürdigung oder die endgültige Zerstörung? (für die in Trier andere als die Schänder verantwortlich gemacht werden.) Für mich ist mit der Schändung schon der Weg zur Vernichtung beschritten. Nimm einem Haus seine Würde, dann hast du es schon zur Zerstörung freigegeben. Nimm einem Menschen seine Ehre, dann hast du schon den Weg seiner Vernichtung bereitet. Dr. Gottfried Bender, Trier

Mehr von Volksfreund