Früher regional, heute global

Früher regional, heute global

1975 hieß die Hochschule Trier noch Fachhochschule. Damals wurde auch der Fachbereich Wirtschaft gegründet. Heute, 40 Jahre später, gibt es den Fachbereich immer noch.

Trier. Mit ein paar Dutzend Absolventen Mitte der 1970er Jahre fing alles an. Inzwischen zählt der Fachbereich Wirtschaft über 1000 immatrikulierte Studenten und verabschiedete allein im Jahr 2014 152 Absolventen mit einem akademischen Abschluss. Und das ist nur eine der Wandlungen, die der Fachbereich seit seiner Gründung erfuhr. Sei es der Umzug vom Irminenfreihof zum Schneidershof im Jahr 1980, zwei Namenswechsel bis zur Benennung 2012 in Hochschule Trier - Trier University of Applied Sciences oder die Einführung internationalisierter Studiengänge 1985 sowie dualer Studiengänge 15 Jahre später: Strukturelle und inhaltliche Änderungen prägten die vier Jahrzehnte.
Lehrbeauftragte, Studierende und Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kunst haben nun das langjährige Bestehen des Fachbereichs gewürdigt.
"Wissen, Vermittlung von Wissen, akademische und berufliche Qualifizierung sind nicht mehr Ausschließlichkeiten für regional und national auftretende Hochschulen. Vielmehr ist neuerdings stürmischer Wettbewerb auf globaler Ebene angesagt", schreibt Hochschulprofessor Gerd Diethelm in der Schrift zur Jahresfeier. Deshalb hat die Hochschule neben einem klassischen wirtschaftswissenschaftlichen Studium Möglichkeiten der betriebswirtschaftlichen Spezialisierung eingeführt. International Business auf Englisch, Französisch und Spanisch, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen auf Deutsch oder Englisch locken Studenten aus ganz Europa an die Mosel - und ermöglichen es den Studierenden zudem, Erfahrungen in anderen Ländern zu sammeln.
Waren es Anfang der 80er Jahre lediglich Universitäten aus England und Frankreich, mit denen sich die Trierer rege austauschten, erweiterte sich das Netz bis heute auf 70 Partneruniversitäten - unter anderem in China, Brasilien, den USA oder Vietnam.
Weitere Informationen unter <%LINK auto="true" href="http://www.hochschule-trier.de" class="more" text="www.hochschule-trier.de"%> , Fachbereich Wirtschaft

Mehr von Volksfreund