1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt

Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt

Erstmals in diesem Jahr ist die Arbeitslosigkeit in der Region Trier unter die 12.000 Marke gesunken.

Im April waren 11.588 Menschen auf Jobsuche. Die Arbeitslosenquote ist auf 4,2 Prozent gesunken, das sind 0,4 Prozentpunkte weniger als im März. Fast 2000 Jobsuchende haben im April eine Anstellung gefunden.
Für Agenturchef Heribert Wilhelmi sind das gute Nachrichten: "Mich freut es sehr, dass die Jobsuchenden derzeit so gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Alleine in den letzten Wochen haben die Betriebe der Region mehr als 1.100 neue Stellenangebote gemeldet."

In Rheinland-Pfalz hat sich der Arbeitsmarkt im April deutlich entspannt. Insgesamt waren 117 400 Frauen und Männer im Land ohne Job, rund 5000 weniger als im März und 1200 weniger als vor einem Jahr. Das berichtete die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Saarbrücken.

Zurückgegangen sei vor allem die Zahl arbeitsloser Männer - das sei ein deutlicher Hinweis auf saisonale Einflüsse. Aber auch die Jugendarbeitslosigkeit sei stark gesunken. Die Arbeitslosenquote fiel von 5,7 Prozent im März auf 5,5 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 5,6 Prozent.

Bundesweit hat sich die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland im April um 111 000 auf 2 943 000 verringert. Das sind 77 000 weniger als vor einem Jahr. Wie die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mitteilte, ging die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat um 0,3 Punkte auf 6,8 Prozent zurück.