1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Fünf Kilometer Circus Treverorum

Fünf Kilometer Circus Treverorum

Unter dem Motto "Circus Treverorum" zieht der Rosenmontagszug am 3. März durch Triers City. Zugleiter Georg "Schorsch" Heinen von der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) peilt die närrische Zahl von 111 Teilnehmergruppen an. Anmeldeschluss ist der 25. Februar.

Trier. "111 Zugnummern mit 2000 Teilnehmern" will Georg "Schorsch" Heinen (48) am Rosenmontag 2014 durch die Trie rer City geleiten. Dieses Ziel hat er im vergangenen Jahr bei seiner Premiere als Zugleiter "zugegebenermaßen leicht verfehlt". Am 11. Februar 2013 waren es rund 1600 Akteure in knapp 90 Fußgruppen und Wagen; einige Musikvereine hatten auf den letzten Drücker abgesagt. Quantitativ zollte der Rosenmontagszug dem schlechten Wetter damals Tribut - qualitativ nicht. Trotz Schneetreiben und Minustemperaturen feierten Zehntausende eine zünftige Freiluftparty. "Das wollen wir auch dieses Jahr tun", kündigt Heinen an und hofft, dass Stadtpatron Petrus am 3. März "besser drauf ist. Zumindest in seiner Eigenschaft als Wettermacher."Der von der Arbeitsgemeinschaft Trier Karneval (ATK) organisierte größte Narrenumzug der Region steht diesmal unter dem Motto "Circus Treverorum", was Heinen als Aufforderung verstanden wissen will: "Es wäre närrisch schön, wenn Kostümierung und Wagenverkleidung nach Zirkus aussehen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt." Der Zugchef leistet in diesem Sinne ebenfalls einen Beitrag und schickt eine "Truppe von liebenswerten Exoten in die Manege". Er hat die Brass-Band Ahrtal-Tramps aus seiner alten Heimat Bad Neuenahr/Ahrweiler engagiert: "Die Jungs sind absolut wetterfest. Schließlich liegt das Ahrtal näher am Polarkreis als Trier. Absagegefahr gleich null."Auch der Schirmherr des 2014er Rosenmontagszugs ist "sturmerprobt": Werner Dellwing, Vorstandsmitglied der Volksbank Hochwald-Saarburg, die bisher allen Fusionsavancen aus Trier widerstanden hat.Wie in den vergangen Jahren führt die rund fünf Kilometer lange Zugstrecke von Süd nach Nord. Aufstellung ist am Montag, 3. März, ab 9.30 Uhr in der Medardstraße (Einfahrt über die Pellinger Straße). Ab 12.11 Uhr zieht der Narrentreck durch Matthias-, Saar-, Neu-, Brot- und Grabenstraße über Hauptmarkt und durch Simeon-, Paulin- und Herzogenbuscher Straße. Die große Abschlussparty mit Prämierung der originellsten und schönsten Gruppen steigt in der Arena Trier. rm.Der Informationsabend für die Zugteilnehmer findet am Montag, 24. Februar, 20 Uhr, in der Halle der Karnevalsgesellschaft Trier-Süd (Am Bach, Nähe Südbahnhof) statt. Anmeldungen zum Rosenmontagszug nimmt die ATK bis Dienstag, 25. Februar, entgegen. Anmeldeformular, Teilnahmebedingungen und weitere Informationen sind via Internet erhältlich: www.atk-trier.devolksfreund.de/karneval