Für Kinder: So funktioniert das Gehirn

Für Kinder: So funktioniert das Gehirn

Der elfte Kindergesundheitstag wird am Samstag in Trier angeboten. Deshalb gibt euch Lucky, die Leseratte, in dieser Woche täglich einen Gesundheitstipp.

Heute: Trainiere deinen Grips!
Unser Gehirn ähnelt von oben gesehen einer riesengroßen Walnuss. Es ist rosagrau und hat eine unebene Oberfläche. Das Gehirn fühlt sich weich an, wie Pudding. Das Gehirn ist unsere Steuerzentrale des Organismus. Es sendet Nachrichten an Organe und Gewebe und erhält von dort Informationen. Dank des Gehirns können wir lernen, überlegen und fühlen. Es steuert bewusste und unbewusste Vorgänge. Das Gehirn ist unsere Zentrale für Gedächtnis und Lernen. Es gibt drei Arten von Gedächtnis: das sogenannte "eidetische" Gedächtnis sagt etwas über die Welt im gleichen Augenblick, zum Beispiel wenn wir gehen, dass wir nirgends anstoßen. Im Kurzzeitgedächtnis können wir Dinge speichern, so dass wir beim Wählen eine Telefonnummer nicht vergessen. Unser Langzeitgedächtnis speichert Erinnerungen über viele Jahre. Es kann viel Spaß machen, unser Gehirn mit "Nahrung" in Form von Ratespielen und Gedächtnistraining zu "füttern". Zum Beispiel könntet ihr euch einen Artikel aus unserer Zeitung vorlesen lassen und diese Geschichte dann eurer Familie mit eigenen Worten und aus der Erinnerung erzählen. Dann habt ihr eure grauen Zellen im Gehirn trainiert. red
(Quelle: Auszüge aus "Wissen für Kinder — Der Mensch" von Trevor Day)
Liebe Kinder, kommt zum 11. Kindergesundheitstag am 6. Juli von 12 bis 16 Uhr auf den Petrisberg, Trier, ins Lotto-Forum!

Mehr von Volksfreund