1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Fußball: Fußball-Cup und Typisierung in Schleidweiler

Fußball : Fußball-Cup und Typisierung in Schleidweiler

 Hier messen sich die Fußballheldinnen von morgen und Freizeitkicker aus der Region: beim Steka-Cup der SG in Schleidweiler. Und zwar am Wochenende vom 21. bis 23. Juni.

„Am Freitag, 21. Juni,  starten wir um 18 Uhr mit einem Beachvolleyball-Turnier und dem Turnier der Fußball-Freizeitmannschaften. Frisch geduscht wird ab 21 Uhr bei der Mallorca-Party gefeiert, mit der Party-Band Summer-Express und mit Musik vom Band“, erzählt Rainer Steffen aus dem Orga-Team der SG Fidei. Höhepunkt  ist am Samstag, 22. Juni, ab 9 Uhr der U17-Juniorinnen-Cup, zu dem die Mannschaften von Bayer Leverkusen, Mönchengladbach, Wolfsburg und Co. anreisen. Auch neben dem Spielfeld ist der Sport präsent: 40 Firmen und Organisationen stellen auf der Eventmeile aus oder bieten Mitmachaktionen an. Auch Kinderprogramm mit Karussell, Glücksrad und Schminken wird es geben. Am Sonntag, 23. Juni,  spielen die Jugend- und Herrenmannschaften der SG, und der Fußballverband Rheinland-Pfalz kommt zur Auszeichnung von  verdienten Ehrenämtlern.

Nicht nur der Sport steht beim Steka-Cup im Zentrum, sondern auch die Leukämiehilfe. Die Gäste können sich bei der Stefan-Morsch-Stiftung typisieren lassen. Denn neben dem Sport ist dem Verein auch das Engagement für hilfsbedürftige Menschen wichtig. In diesem Jahr rufen die Vereinsmitglieder deshalb mit Deutschlands erster Stammzellspenderdatei zur Typisierung für Leukämiepatienten auf: Samstag ab 11 bis 17 Uhr und Sonntag bis 15 Uhr.

Rainer Steffen weiß, wenn Chemotherapie und Bestrahlung nicht helfen, kann die Transplantation gesunder Stammzellen die letzte Chance sein. Das funktioniert nur, wenn sich ein passender Spender zur Hilfe bereiterklärt.

Junge, gesunde Erwachsene bis 40 Jahre können sich am roten Doppeldeckerbus der Stiftung kostenlos registrieren. Mit dem Einverständnis der Eltern geht das schon ab 16 Jahren. Dazu füllt man  eine Einwilligung aus, gibt seine Kontaktdaten an und gibt eine Speichelprobe ab. Die Probe wird im Labor der Stiftung analysiert. 

Weitere Informationen via Facebook oder unter www.stefan-morsch-stiftung.de
Mehr über den Steka-Cup und das genaue Programm unter www.sg-fidei.de