Fußball-Feste für alle

TRIER. Morgen geht's los: Deutschland spielt gegen Costa Rica, die WM beginnt, das Fußball-Fieber bricht endgültig aus. Stadion-Atmosphäre finden die Fans auch in Trier: Mehrere Veranstalter organisieren Live-Übertragungen der WM-Spiele – mit viel Stimmung und im großen Format. Auch der TV und sein Internet-Portal intrinet.de sind mit im Boot.

Obwohl ein Fußball-Fest im eigenen Wohnzimmer mit Freunden und einem oder zwei Fässchen auch eine tolle Sache ist, können viele WM-Fanatiker in Trier und der Region ihre Fernseher beruhigt den Fußball-Muffeln unter den Angehörigen überlassen. Das Angebot an Live-Übertragungen ist riesig. Der Trierische Volksfreund präsentiert seinen Abonnenten im Rahmen der Aktion "Ballkünstler" das Eröffnungsspiel des Klinsmann-Teams gegen Costa Rica morgen um 18 Uhr auf einer Leinwand in der Europäischen Kunstakademie in Trier. 500 Quadratmeter Kunstrasen schaffen Atmosphäre. Die Tribüne fasst 100 Zuschauer, 200 weitere passen auf den Rasen. Im Fall des Eröffnungsspiels sind alle Plätze - unsere Leser mussten sich telefonisch anmelden - bereits vergeben. Generell werden in der Kunstakademie alle Spiele, die in ARD, ZDF und RTL übertragen werden, bei freiem Eintritt zu sehen sein. Wer zuerst kommt, sitzt am besten: Einlass ist immer eine Stunde vor Spielbeginn. Der TV präsentiert alle ARD- und ZDF-Spiele auch im Innenhof der Telekom in der Trierer Fleischstraße. Der Eintritt ist kostenlos. Auch der Radiosender RPR 1 und die Bitburger Brauerei übertragen das Eröffnungsspiel morgen auf einer Großbildleinwand auf dem Viehmarktplatz in Trier. Dort läuft auch das Spiel Polen gegen Ecuador ab 21 Uhr. Eintritt frei. Am 14. Juni wird der Trierer Messepark zum Stadion. SWR 1 und intrinet.de, das TV-Internet-Portal, präsentieren in Zusammenarbeit mit der Stadt Trier die gewaltigste Live-Übertragung in der Römerstadt während der WM. Aus einem 20 Meter langen und 20 Tonnen schweren Truck fährt die 40 Quadratmeter große LED-Leinwand aus, auf der alle Spiele dieses Tages zu sehen sein werden: Spanien gegen die Ukraine (15 Uhr), Tunesien gegen Saudi-Arabien (18 Uhr) und als Höhepunkt Deutschland gegen Polen (21 Uhr). Vor und zwischen den Spielen sorgt die Live-Band "MadChick of Soul" für Stimmung. Singen wird David Hanselmann. Der Eintritt ist kostenlos, Einlass ab 13 Uhr. Wer vor einem möglichen Regenguss sicher sein will, kann sich die WM-Spiele vom Kino-Sessel aus ansehen. Das Trierer Cinemaxx zeigt alle 64 Begegnungen gegen einen Mindestverzehr von vier Euro.